Unternehmensgeschichte

Seit seiner Gründung im Jahre 1969 hat Automatic Systems sein Produkt-Portfolio, sein Fachwissen und seine geographischen Verbreitung ständig erweitert, um besser auf die Kundenbedürfnisse reagieren zu können.


1969 :
Gründung von Automatic Systems in Brüssel.
Lieferung der ersten Vertikal- Parkplatz-Schranken an den Innovation car park und car park 44 in Brüssel.

1971:
Erster Export von einhundert Schranken an den internationalen Flughafen Frankfurt/Main (Deutschland).

1974:
Automatic Systems eröffnet eine Tochtergesellschaft für Vertrieb und Technik in Paris (Frankreich).

1983:
Automatic Systems erhält den Auftrag 18 Stationen des U-Bahn-Systems von Manila mit Doppeldrehsperren auszustatten.

1984:
Lieferung von 323 Drehsperren für 12 Stationen der Paris Eastline-Railways (SNCF-Frankreich).

1986:
Eröffnung von zwei neuen Tochtergesellschaften in Montreal, Kanada und Barcelona, Spanien.

1989:
Automatic Systems liefert mehr als 300 Sensorschleusen (PNG-Typ) für die dritte Metrolinie in Mailand.

1990:
Lieferung von Anlagen für die Olympischen Sommerspiele in Barcelona, den Freizeitpark Disneyland Paris und die Eurostar-Stationen.

1994:
Eröffnung einer Tochtergesellschaft im Vereinigten Königreich und Lieferung von Mautschranken in China, Mexiko und Chile.

1995:
Automatic Systems unterzeichnet mehrere wichtige Verträge für den öffentlichen Verkehr: U-Bahn-Systeme in Madrid, San Francisco, Barcelona, Kuala Lumpur, Ankara und Toronto.

1998:
Gründung der Firma BCA im Anschluss an die Akquisition von ASEA-ABB Abteilung Schranken.

1999:
Automatic Systems stattet die U-Bahnen von Singapur, Buenos Aires und South West Train in London aus.

2000:
Absicherung mit Personensperren für die spanische Eisenbahn RENFE, die U-Bahn in Tunis und die KTMB in Kuala Lumpur.

2001:
Die PNG 38x ist erhält UL-Zulassung und wird in Montreal gefertigt.

2002:
Automatic Systems wird von Bolloré übernommen und gehört nun zur IER-Gruppe, dem Marktführer für Terminals, SB-Terminals und Einstiegssysteme.

2003:
Automatic Systems erhält den Auftrag, die Boston Metro mit 700 Schranken auszustatten.

2004:
Der Hafen von Vancouver in Kanada, wird mit BLG 77-Schranken ausgestattet, um die Sicherheit im Seeverkehr zu verbessern (ISPS-Code).
Automatic Systems erhält mehrere Aufträge für öffentliche Verkehrsmittel: die U-Bahn in Lyon (Frankreich), die französische Bahn (SNCF) und die spanischen Bahn (RENFE).

2005:
Erste Lieferung von automatischen Türen für Flugsteige (QBG) und Grenzübergänge (SNG) mit innovativen Lösungen.

2006:
Markteinführung der neuen Produktgeneration: BL229-Schranken und SmartLane-SpeedGates.

2007:
Automatic Systems unterzeichnet einen Rahmenvertrag für die Ausstattung von etwa fünfzig Stationen der U-Bahn von Stockholm. Einführung der neuen Drehkreuz-Serie TRS 37x.

2008:
Die Serie SmartLane erhält die UL-Zertifizierung und ihre Vermarktung in Nordamerika beginnt.
Die Sicherheitsschrankenserie BL 4x wird ins Fahrzeug-Portfolio für den OUTDOOR-Markt aufgenommen.

2009:
Unterzeichnung eines Vertrags zur Lieferung von Personensperren für die U-Bahn in Brüssel (STIB).

2010:
Sicherheitstüren für automatische Grenzübergänge werden in den Londoner Flughäfen Heathrow und Stansted installiert.
Automatic Systems erreicht die Schwelle von mehr als 100.000 installierten Schranken und mehr als 10.000 automatischen Türen für die Zugangskontrolle in Gebäuden und öffentliche Verkehrsmitteln.

2011:
Markteinführung der Sensorschleuse der Serie SlimLane für die elegante und sichere Eingangskontrolle in Gebäuden.
Vermarktung der Sicherheitstüren ClearLock, RevLock und InterLock.
Automatic Systems wird im IHS-Bericht 2011 als Weltmarktführer für Sensorschleusen / Speedgates für den INDOOR-Markt und öffentlichen Verkehr anerkannt.

2012:
Vermarktung der ParkPlus-Schranken für Parkplätze und BL 15 für Perimeter-Zufahrten.

2013:
BCA wird zum Automatic Systems-Fachzentrum für Schranken. Alle Produkte erhalten den Markennamen Automatic Systems.
Eröffnung einer Tochtergesellschaft in Taicang-Suzhou, China, als Suzhou Automatic Systems Entrance Control Co. für die Fertigung und Belieferung der Märkte Asien-Pazifik-Indien.
Das nordamerikanische Konstruktions- und Fertigungs- Kopetenzzentrum in Montreal, Quebec, expandiert signifikant (40%)
Kundenspezifische Produktanpassungen für architektonisch anspruchsvolle Einsatzbereiche in New York City =, den mittleren Westen und die Westküste

2014:
Eröffnung eines Distributionszentrums im mittleren Westen der USA (Chicago)
Partnerschaft mit einem führenden Desginer und Hersteller von Sportartikeln für die Integration kundenspezifischer Sensorschleusen SlimLane in deren Campus in Oregon.
Eröffnung des Vertriebsbüros in den Niederlanden.

2015:
Eröffnung des Vertriebsbüros in Deutschland llschaft. Markteinführung von FirstLane

2016:
Automatic Systems ist aktiv in verschiedenen Großprojekten wie dem Flughafen der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), dem Pariser Flughafen (ADP), sowie dem Bahnsteig von Florida (AAF) und der französischen Bahn (SNCF).
Die Qualität Automatic Systems wird auch für Absicherung von Prestigeobjekten gewählt, wie das « Pátio da Marítima », das neue ultra- moderne Gebäude des berühmten Architekten Norman Foster.itect Norman Foster.


PLEASE SELECT YOUR LOCATION:

The location selected below will automatically be saved for your next visit. To change please go to the main menu and select another country.